Medikamentenbox

Werbung

Bei einer Medikamentenboxen handelt es sich um praktische Alltagshilfen, in der einzunehmende Arzneimittel für einen oder mehrere Tage gelagert werden können. Sie ist auch als Tablettendose, Tablettenbox, Medikamentendispenser, Medikamentenbox, Pillendose oder auch Arzneikasse bekannt. Die Medikamentenbox erleichtert Patienten die Tablettenaufnahme, da die notwendigen Medikamente sicher gelagert werden und meist auch nach Tag oder Uhrzeit sortiert sind. Im Gegensatz zu einer Tablettenschachtel, in der lediglich gleichartige Tabletten untergebracht werden, ermöglicht die Medikamentenbox, dass ein festes Sortiment von verschiedenen Arzneimittel verwahrt werden kann. Besonders Patienten, die von unterschiedlichen Krankheiten betroffen sind, die eine individuelle Medikation verlangen, profitieren von der Medikamentenbox.

Medikamenten Dosierer im Handel

Medikamentendosierer Anabox

Der Medikamentendosierer ist ein Tabletten Dispenser für eine Woche. Die 7 Fächer des Medikamentendosierer sind mit den einzelnen Tagen einer Woche gekennzeichnet. Der Medikamentendispenser ist spülmaschinenfest und kann daher in der Spülmaschine gereinigt werden. Die Anabox ist in den Farben Türkis, grün, gelb, lila und pink erhältlich. Der Preis dieser Medikamentenbox beträgt in der Regel inkl. Versandkosten und Mwst. unter 10 Euro.

=> Diese Pillenbox bei Amazon bestellen

Medi-7 Medikamentenbox für 7 Tage

Die Medi-7 Medikamentenbox besteht aus 7 Schubern für die jeweiligen Wochentagen. In den Schubern der Medikamentendose besteht jeweils Platz für Tabletten die Morgens, Mittags, Abends oder Nachts eingenommen werden müssen. Gerade durch die Einteilung der Pillenbox in vier Tagesabschnitte sorgt der Medikamentendispenser von Medi-7 für eine einfachere Medikamenteneinnahme. Die Fächer der Medi-7 Pillenbox haben eine Größe von 2,5cm x 4cm. Dieses Produkt besteht aus hochwertigem ABS-Kunststoff und kann bei bis zu 50 Grad Celsius im Geschirrspüler gereinigt werden.

=> Diesen Tablettendispenser bei Amazon bestellen

Safe and Sound Tablettenorganizer

Der Safe and Sound Tablettenorganizer sorgt für eine Einteilung der Pillen auf 7 Tage. Eine Einteilung der Pillenbox innerhalb der Tage besteht allerdings nicht, so dass man diesen Tablettendispenser nur verwendet, wenn man einmal am Tag Medikamente zu sich nehmen muss. Die einzelnen Tagesfächer kann man bei dieser Tablettenbox abtrennen, so dass man für einen Kurzurlaub nicht die ganze Pillenbox mitnehmen muss.

=> Safe and Sound Tablettenorganizer bei Amazon bestellen

Aidapt Pillenspender für einen Monat

Der Aidapt Pillenspender ist eine Tablettenbox die aus 32 einzelnen Fächern besteht in der Arzneimittel jeweils getrennt für Vormittags und Nachmittags gelagert werden können. Im Internet erreicht diese Tablettendose eine hohe Sternen Bewertung weil man die einzelnen Fächer jeweils mitnehmen kann. Die Fächer der Pillendose sind mit den Zahlen 1 bis 31 sowie mit der Bezeichnung AM und PM für Vormittags und Nachmittags beschriftet. Das letzte Fach ist notwendig, damit das Bodenteil gleichmäßig mit Fächern befüllt ist.

=> Die Aidapt Pillenbox für einen Monat bei Amazon bestellen

Geschichtliche Entwicklung der Tablettendispenser

In ihren Anfängen handelte es sich bei der Medikamentenbox um eine kleine Dose, die meist aus Blech oder Holz gefertigt war. Sie ermöglichte, dass Tabletten problemlos mitgenommen werden konnten, ohne sie zu verlieren oder zu verschmutzen. In Museen lassen sich Kunstwerke von Medikamentenboxen finden, die aus dem Silber- und Goldschmiedehandwerk stammen. Dabei unterschied sich die Medikamentenbox besonders hinsichtlich ihrer Form. Sie konnte rund, herzförmig, oval oder auch quadratisch sein. Bei dem Verschluss muss es sich um einen Mechanismus handeln, der ein selbstständiges Aufspringen der Box verhindert. Nur so ist sichergestellt, dass die Dose sich nicht ungewollt öffnet und die Medikamente verloren gehen oder verschmutzen.

Unterschiedliche Arten von Medikamentenboxen

Mitlerweile gibt eine Tagesbox, einen Wochendispenser und Monatsdispenser die jeweils Arzneimittel für einen Tag, eine Woche oder einen Monat aufnehmen können. Im Laufe der Entwicklung der Medikamentenboxen wurde schließlich eine Inneneinteilung eingefügt. Sie ermöglichte, dass Tabletten je Tag noch einmal zusätzlich nach Morgens, Mittags, Abends und Nachts getrennt gelagert werden können. Im Jahr 2016 gibt es mitlerweile zahlreiche verschiedene Varianten auf dem Markt, dies reicht vom Schlüsselanhänger über eine Pillendose mit Trinkflasche bis hin zu Tablettenspender mit Timer Funktion.

Werbung

Manche Medikamentenbox ist eine Art Drehpillendose, die aus Kunststoff gefertigt ist. Der Deckel ist transparent oder durchgefärbt, insgesamt stehen 4 oder 7 Fächer zur Verfügung. Um die Medikamenten des nächsten Fachs freizugeben, muss die Freigabe-Öffnung in die jeweilige Richtung weitergedreht werden. Aufwändigere Modelle der Medikamentenbox besitzen gar eine Kindersicherung, die verhindert, dass Kinder die Box öffnen und die Tabletten schlucken können. Auch Beschriftungen in Blindenschrift und ein zusätzliches Fach für den Beipackzettel bieten manche Varianten an.

Zudem gibt es Medikamentenboxen, die für eine ganze Woche gedacht sind. Die einzelnen Tage werden bei der Pillenbox durch markierte Fächer gekennzeichnet. Diese Behältnisse werden auch Wochenplaner oder 7-Tage-Pillendose genannt. Jedoch sind sie aufgrund der vielen Öffnungsmechanismen nur schwer zu Handeln und werden daher selten genutzt. Umfassendere Pillendosen wurden schnell notwendig, da immer öfter verschiedene Medikamente zusammen eingenommen werden musste. Eine herkömmliche Medikamentenbox bot oftmals jedoch nur Platz für maximal eine Tablette. Daher wurden im Laufe der Zeit die Fächer der Medikamentenbox vergrößert und die Anzahl der Fächer erhöht.

Wo kann man eine Tablettenbox bestellen?

Eine Tablettenbox kann man zum Beispiel günstig bei Amazon im Internet erwerben. Wenn man noch weitere Dinge bestellt und der Versand direkt durch Amazon erfolgt kann man bei einer Bestellung die über dem Mindestbestellwert liegt einige EUR für den Versand sparen.

Was ist beim Reise mit einer Tablettenbox zu beachten

Insbesondere bei Flugreisen macht es sinn die Pillen erst am Urlaubsort in die Tablettenbox einzusortieren. Der Zoll könnte ggf. die Tabletten für Drogen halten, falls diese sich nicht in der originalen Verpackung befinden.

Was ist beim Umgang mit einer Pillendose zu beachten

Die Beipackzettel und die Verpackungen der Arzneimittel sollte man solange aufbewahren, bis die letzte Tablette aus der Tablettenbox verbraucht ist. Sollte es zu einer Unverträglichkeit kommen hat man dann besser die Möglichkeit zu erkennen welche Medikamente man zu sich genommen hat.

Tablettenzerteiler für das einfachere sortieren

Wer beim sortieren der Pillen Probleme hat, diese in der Mitte zu zerbrechen, kann das zerteilen mithilfe eines Tablettenzerteilers durchführen. Der Tablettenzerteiler sorgt dafür, dass die Tablette exakt in der Mitte geteilt wird.

Wer Probleme hat die Tabletten einzunehmen, der kann die Tablette mit Hilfe eines Mörser zerkleinern und dann in Pulverform einnehmen. Wichtig ist, dass man vorher prüft, ob man diese Tablette tatsächlich auch mit dem Mörser bearbeiten darf. Eine mit dem Mörser bearbeitete Tablette sollte man sofort einnahmen und nicht nochmal in den Tabletten Dispenser legen.

Video wie man Tabletten richtig teilt

Zuletzt aktualisiert am 17.04.2017

Werbung

Werbung